Zentrum des Lichts

Ein Orden im Dienste des Argentumkreuzzugs
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [Nachtelf]Majala Ravencrest

Nach unten 
AutorNachricht
Majala
Chevalier du conseil
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.07.08
Ort : Irgendwo im nirgendwo

Charakter der Figur
Charakterbeschreibung:

BeitragThema: [Nachtelf]Majala Ravencrest   Fr Jul 11, 2008 3:50 am

So mal zum Anfang eine kleine Geschichte von ihr um euch was feines zu lesen zu bieten solange ich das was ihr wirklich von ihr wisst schreibe.

An einem warmen Sommernachmittag in der Stadt Darnassus,

es liegt ein frischer Geruch von Sommerblumen in der Luft, im Händlerviertel herrscht ein reges treiben und auf dem Hügel der Krieger sammelt sich eine Gruppe Schildwachen um zum Eschental aufzubrechen. Die Geräusche von scharrenden und wegen des Metalls klappernden Tatzen ist in der ganzen Stadt zu hören.
Zwischen her hört man halblaute Gebete und Abschiedsrufe die den langsam aufbrechenden Kriegern hinterher geworfen werden.
Doch weit ab davon sitzt eine Elfe, Haar so grün wie das Gift einer Spinne und Haut die leuchtet wie der Nachthimmel über Darnassus. Sie sitzt dort am Fenster, mit zwei Lederfetzen in der Hand die sie versucht mühselig zusammen zu nähen. Doch ihr Blick schweift ab zu den Kriegern die dort abziehen. Ihr Blick wird leer.


„KIND hör auf zu träumen versuch lieber weiter zu nähen! Vielleicht schaffste das ja mal endlich!“
Sie erschrickt von den Worten, nickt kurz und konzentriert sich wieder auf die beiden fetzen.
Doch was ihre Mutter da von ihr verlangt will und will einfach nicht funktionieren.
Am frühen Abend hat sie die beiden fetzen endlich zusammen, ihre Finger zerstochen und vom Leder will man gar nicht reden. „Da Mutter schau ich bin fertig.“
Ihre Mutter nimmt die beiden fetzen zieht dran und ohne Probleme öffnet sich die Naht und sie hat beide hälften in der Hand.
„Du bist zu nichts zu gebrauchen! Ich muss mich schämen so eine Schande an Elfe geboren zu haben. Deine Schwester würde sich schämen müssen wegen dir. So eine große Kriegerin mit so einem nichtsnutz an Schwester!“
Da bricht Majala zusammen, fängt an zu weinen, rennt hinaus, weit hinter die Häuser der Stadt zu einem kleinem See. Dort hockt sie sich hin und weint. Alleingelassen, gehasst und nutzlos.

Bis eine leichte Bewegung auf dem Kristallblauen Wasser zu sehen ist die sich langsam auf Majalas Füße hin bewegt. Am Rand kommt eine kleine Schlange aus dem Wasser hervor die sich nun um ihre Füße legt und dort verweilt.
Von einem Baum hört man das rufen von Vögeln und Eulen die sich nun Richtung dieses Teichs herab lassen.
Ein kleiner blauer Vogel setzt sich auf den Ast eines Busches, der jedoch nicht gewillt ist ihn zu tragen und durchbiegt, sodass der Vogel nun mit etwas Schieflage anfängt zu singen.
Zwei etwas größere gelblich, rot schimmernde Vögel, die nun Balzend auf dem Boden neben Majala umher hüpfen und eine kleine Ohreule die sich auf Majalas rechte Schulter setzt.
Aus den Büschen, und vom Wald her kommen noch weiter Tiere, Hasen, eine junge Wildkatze, Eichhörnchen und noch viele weitere.
Sie alle versammeln sich um die immer noch weinende und schluchzende Majala.
Die kleine Katze kuscht sich an Majala mit einem leichten Maunz und hüpft ihr auf den schoss. Wo sie sich einrollt und schnurrend anfängt zu schlafen.
Langsam wird Majala ruhiger und beginnt die Katze zu Streicheln.
„Ihr seid die einzigen die mich mögen, die mich verstehen, die mich nicht anschreien. Ihr seid das einzige was ich richtig mache. Was würde ich nur ohne euch, meine kleinen, tuen.“
Ihr wird war ums Herz, fasst Mut.“ Irgendwann werde ich auch eine große Kriegerin sein genauso wie meine Schwester. Ich werde es allen zeigen und das mit eurer Hilfe meine kleinen.“
Nun schweift ihr Blick in den Himmel der immer noch leicht rose schimmert wo aber langsam die weit entfernten Sterne hindurchschimmern. Ihr Blick wird leer, fern.
Irgendwann bereise ich die Welt und werde genauso tapfer und stark wie meine Schwester es war. Irgendwann.

1 Jahr später starb ihre Mutter und sie fand endlich denn Mut loszuziehen und vielleicht doch noch etwas zu werden, belacht von ihren Nachbarn doch gestärkt durch ihre Tiere zog sie nun, nach 5000Jahren trostlosen Lebens, in die Tiefen Teldrassils um endlich eine Jägerin zu werden.


Zuletzt von Majala am Fr Jul 11, 2008 2:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Majala
Chevalier du conseil
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.07.08
Ort : Irgendwo im nirgendwo

Charakter der Figur
Charakterbeschreibung:

BeitragThema: Re: [Nachtelf]Majala Ravencrest   Fr Jul 11, 2008 3:51 am

In den tiefen Nagrands steht Majala an einem Hang den Blick gerichtet in die Wildnis, die linke auf den Rücken ihres Luchses ruhend.

Sie scheint in Gedanken und doch irgendwie nicht.
" Ach Loki was meinst du was wird wohl die Zukunft bringen?" Sie blickt zu ihrem Luchs der nur ein kurzes schnurren von sich gibt.
" Nun haben die mich doch wirklich zum Ritter des Rates gemacht. Ich hab das Gefühl das Schicksal unserer Familie bleibt auch mir nicht erspart. In den Krieg zu ziehen und andere zu Führen."
Sie blickt hinnab zu dem Fluss der sich seinen weg durch die schluchten bahnt.
"Nun wird die Unnütze und nicht gewollte Tochter wohl dochnoch die Fusstapfen ihres Vaters einholen müssen. Ach Vater wie wäre nur mein Leben wärst du noch da?"
Sie blickt nun hinnauf zu den Sternen über Dreanor und holt ein Stück Leder aus ihrer Tasche. Sie blickt zu dem Leder und wickelt etwas aus. Es kommt ein Anhänger zum Vorschein. Ein Rabe königlich erhoben sitzend in der Krone eines Baums. " Nun wird die letzte Rabenkrone wohl sich nichtmehr verstecken können." Loki ihr Luchs schaut zu ihr auf und stubst sie an die Hüfte. Majala öffnet die Kette am Anhänger und legt sie sich um den Hals.
Majala pfeift kurz und ihr Frostsäbler kommt gelaufen. Sie schwingt sich etwas holprig, wie von ihr gewohnt, auf den Tiger und blickt Richtung Shattrath." Komm Loki unsere Freunde warten auf uns!!"
Sie gibt dem Tiger einen kurzen Befehl auf Darnassisch und dieser spurtet los und neben ihr Loki immer nah dran und auf sie achtend.
Sie spricht nochmal leise " Kommt Legionen! Die letzte Ravencrest wartet auf euch."

Nach oben Nach unten
 
[Nachtelf]Majala Ravencrest
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zentrum des Lichts :: Bibliothek :: Bücher :: Tagebücher-
Gehe zu: