Zentrum des Lichts

Ein Orden im Dienste des Argentumkreuzzugs
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  KalenderKalender  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Foren-RP] Das 'Büro'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nalija
Jean-Henri
avatar

Anzahl der Beiträge : 341
Anmeldedatum : 24.07.08

Charakter der Figur
Charakterbeschreibung: Die junge Frau mag mehr als zwanzig, nicht aber mehr als fünfundzwanzig Winter zählen. - - - - - - - - - - - Um ihren Hals trägt sie eine dünne, silberne Kette, an der eine kleine, gläserne Phiole hängt, in der ein kleiner Lichtfunken flackert und gelegentlich tanzt.

BeitragThema: [Foren-RP] Das 'Büro'   Do Jul 24, 2008 8:18 pm

Kajshna schrieb:
Die Schultern der weißgekleideten Frau sinken etwas herab, als sie sich in dem dunklen, staubigen Kellerraum umschaut. Ihr Blick fällt auf einige Knochen und einen Sarg, der hochkant in einer Ecke dessen steht, was sie im Geiste bereits als 'Das Büro' bezeichnet. Sie wusste, dass der Abt sie entmutigen wollte, indem er ihr ausgerechnet die finstersten Räume zugestand, die die Kathedrale zu bieten hatte.



Hinter ihr nähern sich ein vergnügtes Pfeifen und das klackern zweier Hufe auf den Steintreppen.

"Kajshna... was hat derr Abt mit 'angemessen' gemeint?", fragt die freundlich und ruhig blickende Draenei, nachdem sie die letzten vier Stufen polternd heruntergesprungen ist. Kajshna dreht sich zu ihr um, erleichtert über die Helligkeit, die Vaanis leuchtende Augen in den Raum tragen, und über die Unterstützung der Kriegerin.



"Er meinte, dass wir uns seinetwegen zum Nether scheren können, aber dass er uns diese Räume hier zugesteht um sein Gesicht zu waren."

Vaani schaut verständnislos, entscheidet aber, das der Zeitpunkt für weitere Fragen ungünstig ist und nickt nur.



Kajshna atmet durch und überlegt.

"Als erstes brauchen wir Regale... und einen Schreibtisch. Kannst du soetwas besorgen? Hier ist etwas Gold dafür."

Vaani nickt wieder, nimmt das Gold entgegen und klackert wieder die Treppe hinauf, nicht ohne Kajshna vorher aufmunternd anzustrahlen.



Wieder allein entzündet die Priesterin eine Fackel, steckt sie in eine Halterung an der Wand, schließt dann die Augen und murmelt:



"Gib mir Kraft."



Dann wendet sie sich der undankbaren Aufgabe zu, die Katakomben der Kathedrale Sturmwinds zu einem einladenden Ort zu machen.



Nalija schrieb:
Ein erschrockener Schrei tönt die Treppen herab und als nächstes kann Kajschna eine seifige Pfütze sehen, die sich Stufe um Stufe nach unten leckt, bis sie auf der vorletzten tröpfelnd zum Stehen kommt.



Kurze Zeit später ist Nalijas hochroter Kopf zu sehen, sie nickt Kajschna kurz zu und wischt die Pfütze wieder auf.



Als das getan ist, streicht sie sich mit dem Handrücken die Haare aus der Stirn und blickt ihre Schwester freundlich an.



"Ich wollte hier saubermachen, nun muss ich erstmal neues Wasser holen. Und einen neuen Eimer, der Henkel ist gebrochen, uns wird wirklich nur das beste von der Kathedrale zugestanden."



Nalija lacht dennoch recht heiter.



"Wenn ein Raum Licht braucht, dann dieser. Ich bin gleich wieder da."



Fiána schrieb:
Vorsichtig tastet sich Fiána die Treppen hinunter, darauf bedacht, nicht in einer der Pfützen auszurutschen. Unten angekommen zieht sie sich einen dünnen Spinnwebfaden aus dem Haar und seufzt leise.

Fiána nickt Kajshna wortlos zu, krempelt sich die Ärmel zurück und nimmt ihr langes Schwert vom Rücken, das sie kurzerhand dazu umfunktioniert, Spinnenweben von der Decke zu fischen.



"Das kriegen wir schon hin, hier unten.", murmelt sie leise.



Ferondal schrieb:
Nach einigen vergeblichen Versuchen, den beschriebenen Kellerraum selbst zu finden, lässt sich Ferondal in die unteren Gewölbe der Kathedrale geleiten.

Langsam und mit dem größten bemühen keinen Krach zu machen tastet er sich die Treppen hinunter bis er den Raum überblicken kann.



„Beim….ach du….hier sollen wir arbeiten?…“ wieder zum Ausgang wendend, versucht sich Ferondal so leise wie es mit einer Kettenrüstung möglich ist, hinauszuschleichen.



„ hier würden sich nichtmal die Toten wohlfühlen…vielleicht haben sie mich nicht gesehen… muss ich wenigstens nicht mitputzen“ murmelt er leise und versucht der unangenehmen Arbeit zu entgehen.



Nalija schrieb:
Das ist nett, dass du uns hilfst, Fiána. *tönt es dumpf aus einer Ecke, in der Nalija auf dem Boden kniet und diesen sauber wischt.*



Wenn es hier erstmal sauber ist und wir Leuchter und Fackelhalter hereintragen und anbringen, wird es schon netter werden. Aber die Flammen sollten unserer Schriftenecke nicht zu nahe kommen.



Regale wären von Vorteil.



*Nalija streicht sich wieder Haare aus der Stirn, was nicht von langem Erfolg gekrönt ist, und putzt weiter in der Ecke und an der Wand entlang.



Kajshna schrieb:
Ein Poltern und Klackern ist zu hören. "Akion Kor!" Ruft Vaani Ferondal herzlich entgegen, und schleppt das schwere Bücherregal mühelos wieder hoch zum nächszen Treppenabsatz, um ihn vorbeizulassen. Dann wuchtet sie es hinunter und in eine Ecke des Raums, schaut sich um und strahlt die drei Frauen an. "Akion Kor, das Lich segne euch." Dann zu Fiana: "Oh! Euch kenne ich noch nicht! Ich bin Vaani. Und ihrr? Und werr ist der Arrbeitsscheue Herr auf dem Weg hoch? Der kann mir helfen, den Schrreibtisch zu holen! Und Kajshna, das Geld hat nicht ganz gereicht, weil ich noch einen Karren mieten musste, aber ich habe dem Bauern als Gegenleistung mit den Schurken auf seinem Feld geholfen. Err sagte, er würrde mit Frreuden derr Messe beiwohnen."

Vaani lacht unbekümmert und klackert fix die Treppe hoch, um den Paladin einzuholen.



Djara schrieb:
Eine Frau in einer Dunklen Robe betritt den Keller. Ihre Violette Kapuze hat sie hochgeschlagen. Sie nickt den Anwesenden zu und schenkt Nalija dann ein warmes Lächeln.

"Seid gegrüßt, Nachtlichter..."

Sie schaut sich um, ihr Blick fällt auf die Knochen in der Ecke.

"Schön habt ihr es hier..."



Nalija schrieb:
*Nalija taucht sichtlich überrascht und erfreut aus einer anderen Ecke auf, beginnt zu sprechen:*



Liebs...



*mit lautem scheppern stößt sie sich mit ihrem Kopf an einem Regalbrett*



*Nalija entschlüpft ein mehr verwunderter als schmerzhafter Laut, ihr Hände, die den Kopf halten, leuchten kurz ein wenig auf und der Schmerz ist fort.*



*Sie lächelt Djara warm an.*



Ich hoffe es wird schön, wenn wir mit dem Putzen fertig sind.



*Nalija folgt Djaras Blick mit den Augen.*



Was sollen wir bloß mit den Knochen machen? Es sind bestimmt Gebeine Ehrwürdiger, die die Ehre hatten, unter der Kathedrale beigesetzt zu werden.



Fiána schrieb:
Fiána sieht Djara an und nickt ihr kurz zu. Dann meint sie:



"Wir müssen einen Sarkophag suchen oder sowas. Hier auf dem Boden stören sie nur, so erwürdig diese Leute als Lebende auch gewesen sein mögen."



Djara schrieb:
Djara schmunzelt.

"Ich wollte euch nur sagen, dass, falls ihr einmal Stoffe oder Schneiderwaren benötigt... Roben, Verbände, Schlachtausrüstung für die Heiler und Magiekundigen unter euch... Ich habe eine Schneiderei drüben beim Park, meldet euch einfach, dann sehe ich, was ich für euch tuen kann. Seht das als Spende.



Na und die Knochen... ähm, da findet ihr sicher eine gute Lösung für."



Ein listiges Lächeln schleicht sich auf ihr Gesicht, als sie sie sich verabschiedet.



"Dann noch viel Glück..."



Nalija schrieb:
*Nalija trägt sichtlich angestrengt eine schwer aussehende, viereckige aber doch bauchig fast ovalierte, steinerne Kiste mit Deckel herein, Seiten und Decken zieren in den Stein gearbeitete Reliefe.*



Puh.



*Mit letzter Kraft stellt Nalija das sauber glänzende Gefäß auf das unterste Regalbrett und hebt den Deckel ab.*



Das fand ich in einem anderen Keller. Es war leer, und ziemlich dreckig. Ich denke das ist das richtige für die Gebeine.



*Behutsam nimmt Nalija die bleichen Knochen auf und legt sie vorsichtig in die Kiste. Nachdem alle Knöchelchen dort hinein gewandert sind, spricht sie einen Segen für den verstorbenen und legt den Deckel auf.*



Ferondal schrieb:
Ferondal bleibt wie angewurzelt stehen als er die immer näher kommenden Schritte hintersich hört.



"mhh da wird jetzt wohl ein Kämpfer zum Spinnenjäger degradiert"



er nuschelt noch etwas unverständliches und marschiert der ihn zu sich winkenden Drenei entgegen.



Kajshna schrieb:
Die verhältnismäßig kleine, aber drahtige Draenei mit den breiten Schultern mustert den Mann lächelnd.

"Ja, das dürrfte gehen... Drraußen ist noch ein Schrreibtisch auf dem Karren, kommt und helft mirr ihn herrunterzutragen. Schafft ihr das? Ich bin Vaani."

Sie schüttelt ihm kräftig die Hand und lacht dabei herzlich, dann streicht sie sich eine Strähne aus dem Gesicht, die sofort wieder zurückfällt und flitzt flinkhufig in Richtung des Kathedralenplatzes, wo die Achsen des geliehenen Eselkarrens unter dem Gewicht eines wunderschönen, riesigen Eichentisches ächzen.
Nach oben Nach unten
 
[Foren-RP] Das 'Büro'
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Netiquette & weitere Regeln für das Forum
» Sanyo World Rpg
» Auf welchen Foren seid ihr noch angemeldet?
» Last Requiem (Anfrage)
» [Übersicht] Foren mit Ortstrennung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Zentrum des Lichts :: Die Nachtlichter :: Allgemeines-
Gehe zu: